Drucken

Entsorgung

Richtlinien zur Entsorgung von Abfällen am Wirtschaftshof der Marktgemeinde Feldkirchen.

Medizinische Abfälle

Abfall muss seit 1.1.2004 in Österreich stärker als bisher vorsortiert und vorbehandelt werden. Dafür stehen mechanisch-biologische Behandlungsanlagen und Abfallverbrennungsanlagen zur Verfügung. Nur der Restmüll, der durch eine dieser beiden Methoden vorbehandelt ist, darf auf eine Deponie gelangen. Aufgrund dieser Vorbehandlung und -sortierung ergeben sich für die Entsorgung von medizinischen Abfällen aus Privathaushalten folgende Änderungen:

 

1.) Altmedikamente
- Tabletten
- Salben
- Tropfen
- Kapseln
- Zäpfchen

 

Entsorgung wie bisher über die Apotheke oder Problemstoffsammlung der Gemeinde.

 

2.) Sonstige verletzungsgefährdende, spitze oder scharfe Gegenstände:
-
Einwegspritzen
- Kanülen (Spritzennadeln)
- Lanzetten
- Ampullenreste
- stark blutige und/oder eitrige Wundverbände etc.
- sonstige spitze oder scharfe Gegenstände

 

Entsorgung entweder durch Mitnahme von Hausbesuchen von Ärzten und mobilen Hauskrankenpflegediensten oder über die Problemstoffsammlung der Gemeinde!

 

3.) Medizinische Abfälle, die keine Verletzung verursachen können:
Medizinische Abfälle, die keine Verletzung verursachen können, können wie bisher in blickdichten, verknoteten Säcken in den Restmüll eingebracht werden, z.B.: geringfügig verschmutzte Tupfer, Watterollen, Einmalhandschuhe, Verbandsmaterialien, Windeln, Vorlagen, Papierhandtücher, diverse Pflasterverbände.

Was wird im Altstoffsammelzentrum der Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz  angenommen:

Folgende Fraktionen werden bis 100 kg kostenlos angenommen:

  • Sperrmüll
  • heizwertreiche Fraktion
  • Altholz

Problemstoffe :

  • Altmedikamente
  • Altfarben und Altlacke
  • Kunststoffdispersionen
  • Druckgasverpackungen
  • Pflanzenschutzmittel
  • Lösungsmittel
  • Säuren und Laugen
  • verschmutzte Öllappen
  • Haushaltsbatterien
  • Autobatterien
  • Altöl
  • Speiseöle und Fette
  • Öko-Box
  • Große Kartonverpackungen
  • EPS Formteile

Elektronikschrott und Weißware:

  • Computer u.Computerteile (o.Monitore),
  • Gameboy,
  • Leiterplatten,
  • Chips,
  • Kabelreste,
  • Steckkarten,
  • Unterhaltungselektronik,
  • Fön,
  • Mixer,
  • Bohrmaschinen,
  • Toaster,
  • Radios,
  • Staubsauger,
  • Waschmaschine,
  • E-Herde,
  • Geschirrspülmaschine,
  • Mikrowellengeräte
  • Bildröhren (Fernseher, Monitore) beschädigt oder unbeschädigt
    Kühlgeräte

Kostenpflichtig werden angenommen:

  • PKW-Reifen
    • PKW-Reifen mit Felge per Stück € 2,20
    • PKW-Reifen ohne Felge per Stück € 1,30

 

  • LKW-Reifen
    • LKW-Reifen oder Traktor-Reifen mit Felge ab 19,5" und Traktorhinterreifen ab DN 1,20m, per Stück € 24,-
    • LKW-Reifen oder Traktor-Reifen ohne Felge ab 19,5" und Traktorhinterreifen ab DN 1,20m, per Stück € 15,50

Keine Übernahme von Restmüll:

Falls Sie vorübergehend mit dem Volumen der Restmülltonne nicht das Auslangen finden sollten, können im Gemeindeamt Restmüllsäcke zum Preis von € 3,70 angekauft werden.

Ebenfalls keine Übernahme von:

  • Grünschnitt
  • Bauschutt
  • Gewerbemüll